Tischtennis-Krimi der Bezirksklasse am Breitenhagen

Dass die Mannschaftsmitglieder am Tag danach mit einem gehörigem Kater aufwachten, ist wohl keinem zu verübeln. In einem packendem Kampf verlor gestern Abend die erste Mannschaft vor heimischem Publikum gegen die Gäste aus dem Siegerland, die erstmals in dieser Saison, in Bestbesetzung antraten. Krankheits- und Urlaubsbedingt musste Mannschaftsführer Guido Krenz auf Carsten Baudisch und Michael Wefers verzichten und es war vor Spielbeginn schon klar, dass es schwer werden würde. Christian Mattka und Michael Kirsch versuchten nach Kräften diese Lücke zu schließen.

Mit einem Endstand von 2:9 ging dieses Spiel nach gut 3 Stunden an die Gäste aus Hilchenbach, wobei dieses Ergebnis mit Sicht auf die Einzelbilanzen auch ganz anders hätte ausgehen können. Die Burgstädter kämpften wie die Löwen, verloren aber fünf Einzelpartien jeweils unglücklich im fünften Satz. Nach dem Beginn in den Doppeln lag der StR mit 1:2 zurück, Krenz/Kockerbeck gewannen, Arndt/Cortese und Kirsch/Mattka verloren ihre Spiele. Die drei darauf folgenden Einzel von Krenz, Cortese und Kockerbeck verloren die „Galgenköpfe“, die nicht chancenlos waren, im fünften Satz zum 1:5. Auch Daniel Arndt ging, nach 4 Sätzen, als Verlierer von der Platte. Am hinteren Paarkreuz verloren Michael Kirsch in fünf, und Christian Mattka in vier Sätzen zum 1:8. Krenz konnte dann sein zweites Einzel sicher in drei Sätzen nach Hause bringen, ehe Cortese sich wieder im fünften Satz bei 10:12 geschlagen geben musste.

Alles in allem ein spannendes und sehenswertes Match mit dem glücklicherem Ausgang für die Gäste, welches beim Rückspiel auf eine Revanche hoffen lässt.

Das nächste Spiel der ersten Mannschaft ist am 01.10.22 um 17:30 Uhr in Neuenrade.