Ein Duell auf Augenhöhe versprach das Auswärtsspiel in Ergste am Samstagabend, bei dem der Mannschaftsführer Guido Krenz sich im Vorfeld schon über eine Änderung der Aufstellung in den Doppeln Gedanken machte. Diese Änderung sollte den StR mit 2:1 in Führung gehen lassen. Sowohl Baudisch/Arndt als auch Kockerbeck/Ossenberg gewannen ihre Doppel, nur Krenz/Müller mussten sich knapp geschlagen geben.

Im Anschluss daran in den Einzeln dominierte Guido Krenz und siegte klar in drei Sätzen. Daniel Kockerbeck tat sich schwer und musste sein Spiel gegen die Nummer 1 der Gastgeber in vier Sätzen abgeben.

Daniel Arndt glänzte mit einer starken Leistung am mittleren Paarkreuz und konnte den nächsten Punkt für den StR einfahren. Carsten Baudisch hingegen verlor sein Einzel und musste sich nach 5 spannenden Sätzen seinem Kontrahenten geschlagen geben. Genauso erging es dann auch Jörn Ossenberg, der ebenfalls sein Einzel in 5 Sätzen hergeben musste. Stefan Müller hatte hingegen gegen seinen Gegner keine Schwierigkeiten und punktete klar in drei Sätzen. Somit stand es jetzt 5:4 aus Sicht der Burgstädter.

Die drei folgenden Einzel gewannen Krenz in drei, Baudisch in vier und Kockerbeck in fünf Sätzen und sicherten somit schon einmal ein Remis für die Altenaer. Arndt und Müller vergaben im Anschluss daran die Chance für den StR alles klar zu machen. Jörn Ossenberg machte dann aber „den Sack zu“ und triumphierte klar in drei Sätzen.

Alles in allem eine starke Mannschaftsleistung, die hoffentlich im nächsten Spiel am kommenden Samstag fortgesetzt werden kann. Dann ist die TTG Menden in Altena zu Gast, die aktuell den letzten Tabellenplatz belegt.