Auf dem Weg zum Klassenerhalt konnte die „Dritte“ des StR Altena mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung am Samstag einen wichtigen Sieg verbuchen.

Als Gast in Lüdenscheid gingen die Altenaer, die in der Aufstellung Lehmann, Weckwerth, Schulte und Minker anreisten, nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Am vorderen Paarkreuz konnte Lehmann in drei Sätzen Dirk Wirth bezwingen, Weckwerth bekam es mit Thomas Emmerling zu tun, den er ebenfalls in drei Sätzen sicher „im Griff“ hatte. Nicht ganz so problemlos sollte es dann am hinteren Paarkreuz aussehen. Schulte gewann in einem spannendem fünf Satz Spiel gegen Christian Kasperzik, während Minker ebenfalls in fünf Sätzen, sich Joachim Moritz zum Zwischenstand von 5:1 geschlagen geben musste. In der folgenden Einzelrunde konnte Lehmann gegen Emmerling und Weckwerth gegen Wirth den Vorsprung für die „Galgenköpfe“ auf 7:1 ausbauen. Schulte verlor im Anschluss daran sein Einzel hauchdünn in fünf Sätzen gegen Moritz, bevor Minker auch wieder in fünf Sätzen, gegen Kasperzik als Sieger von der Platte ging.

Am kommenden Dienstagabend gilt es für die 3.Mannschaft weiter wichtige Punkte einzufahren, dann gegen den DJK TuS Westfalia Werdohl.