Wie ein roter Faden durch alle Mannschaften zogen sich die Ausfälle von Stammspielern am vergangenen Wochenende. So auch bei der dritten Mannschaft, die Spieler an die Zweite abgeben musste. Kapitän Thomas Weckwerth war froh, dass er mit Hilfe von Helge Ciesielski überhaupt ein Team zusammenstellen konnte. Das Ciesielski mit drei Einzelsiegen Spieler des Tages werden sollte, ahnte zu Beginn dieses Matches niemand.

Die Doppel gestalteten sich als ausgeglichen. Während Weckwerth/Lehmann in vier Sätzen ihr Spiel nach Hause bringen konnten, unterlagen Jost/Ciesielki ebenfalls in vier Sätzen zum 1:1. So ausgeglichen sollte auch die erste Einzelrunde verlaufen. Lehmann und Ciesielski gewannen, Weckwerth und Jost verloren zum Zwischenstand von 3:3. Die zweite Einzelrunde ging auf das Konto der Galgenköpfe. Weckwerth und Jost kämpften sich über 5 Sätze zum Sieg, Lehmann unterlag in drei Sätzen und Ciesielski punktete klar in drei Sätzen zum 4:6.

6:6 stand es dann nach den ersten Spielen der letzten Einzelrunde, bei denen sich Lehmann in fünf und Jost in vier Sätzen geschlagen geben mussten. Weckwerth und Ciesielski machten dann aber den Sack zum Endstand von 6:8 zu.

Am kommenden Samstag trifft die dritte Mannschaft vor heimischen Publikum auf den TSG Valbert, der aktuell den zweiten Platz in der Tabelle belegt. Spielbeginn ist 15:00 Uhr.