Die Jungen 15 sind am gestrigen Dienstag eindrucksvoll in das Pokalfinale eingezogen. Bereits am vergangenen Samstag spielte man gegen Bierbaum, dieses Mal steigerten die Altenaer ihre Leistung noch. Den Anfang machte Paul Vennemann, der gegen Helmich in drei Sätzen gewann. Im Anschluss spielte Dreker gegen Schulte, gegen den er am Samstag noch unterlegen war. Dieses mal lautete das Ergebnis 3:1 für den jungen Altenaer. Im Anschluss erspielten die Rot-Weißen drei ungefährdete Drei-Satz-Siege durch Hücking, Uerpmann und Vennemann. Spannend machte es erneut Dreker gegen Helmich. Dieses Mal ging das Spiel über die volle Distanz, doch auch hier hatte Dreker den längeren Atem. Hücking und Uerpmann hatten auch in ihren zweiten Einzeln keine Probleme und machten den 8:0-Erfolg nach etwas mehr als einer Stunde perfekt.